Mama darf ich Essen Kommen?

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken!

2015/01/img_0803.jpg

Sächsische Quarkkäulchen
12 – 14 Stück

500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag
200 g Quark
3 Eier
70 g Mehl
50 g Zucker
30 g Mandeln
1 Prise Salz
abgeriebene Zitronenschale
Fett zum Ausbacken

Die Mandeln in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 verkleinern. Die gekochten, abgekühlten Kartoffeln hinzufügen und 5 sec / Stufe 8 ebenfalls zerkleinern. Alle restlichen Zutaten dazugeben und 1 min Knetstufe kneten.

In einer beschichteten Pfanne Butterschmalz oder Butter erhitzen.

Mit nassen Händen frikadellengrosse (ca. 1 cm dick und ca. 6 – 8 cm im Durchmesser) Plätzchen, die sog. „Käulchen“ formen und bei mittlerer Hitze langsam hellbraun ausbacken.

Dazu passt Puderzucker, Apfelmus oder anderes Fruchtkompott, z. B. Marillenkompott.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Quarkkäulchen

Rezept – etwas abgewandelt – aus „Sachsen – Kulinarische Streifzüge“, Oda Tietz, Sigloch Edition 1993

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements